Außer Rand und Band

Wie gelähmt schaue ich auf die außer Rand und Band geratene Welt. Schwummrig wird mir bei dieser Geschwindigkeit, in der Gewissheiten über Bord geworfen werden, wie aus Freunden Feinde werden, wie aus klarer, festgeschriebener Friedenspolitik euphorisch-propagandistische Kriegstreiberei selbst bis in höchste Politikerkreise wird, wie dem Volkswohl verpflichtete Politik in nahezu allen Lebensbereichen verökonomisiert und Partialinteressen dient, wie öffentliche Güter privatisiert werden und das öffentliche Interessen in den Hintergrund gedrängt wird, wie ganze Länder ausgeraubt und geplündert werden von einer entfesselten, unkontrollierten Finanzindustrie, wie die demokratisch gewählten Politiker selbst den demokratischen Staat dem gesellschaftlich angeblich sehr wertvollen Freihandel von Großkonzernen opfern … ich kann gar nicht so schnell denken und die Dinge für mich sortieren, wie dies vonstatten geht.

Meine bisher klaren, mehrheitsfähigen, ziemlich bürgerlichen Positionen werden scheinbar zunehmend zu Minderheitsmeinungen. Ich werde plötzlich zu einem klaren Linken, zu einem überzeugten Sozialisten, zu einem alternativlosen Pazifisten, zu einem gescholtenen Putinversteher und zu einem von allen Medien geblockten Putin-Troll, zu einem Träumer und Idealisten – obwohl sich meine liberal-sozialen Ansichten, meine humanistischen Moralvorstellungen überhaupt nicht geändert haben. Es scheint mir, als ob sich das gesamte Weltgefüge um mich herum verschiebt, durch die Medien propagandistisch verzerrt wird, durch die Politik umdefiniert wird. Die Koordinaten, die noch vor wenigen Jahren verlässliche Orientierung gegeben haben, schwanken, wandern, verschwinden oder entstehen an ganz anderer Stelle neu. Da ist es kein Wunder, dass einem schwindelig wird, dass man mit einem zum Schrei geöffneten Mund da steht und ungläubig schweigt, hilflos und überfordert.

Es fällt mir zunehmend schwer, klar bei Verstand zu bleiben, zu abstrahieren, zu differenzieren, mein Koordinatensystem eben nicht der medialen Verzerrung und der politischen Umdefinition anzupassen. Man will mir weismachen, dass meine Ansichten überholt seien, auf die heutige Welt nicht mehr passten. Man will, dass ich mich an den Rand gedrängt fühle, will mich vereinzeln, will mich verunsichern. Denn Unsicherheit in der Bevölkerung lässt der Politik bzw. den die Politik beeinflussenden Kräften freie Hand.

Was mich in der Tat erschreckt und tief beunruhigt, ist die Massivität und offensichtliche Dreistigkeit dieser gesteuerten Manipulation — und gleichzeitig die Totenstille in der Bevölkerung und in intellektuellen Kreisen. Man verkauft uns für dumm und macht uns weiß, die Welt bestehe nur aus Schwarz und Weiß. Die Forderung nach Differenzierung wird als eine unanständige, nicht angebrachte Verkomplizierung abgetan. Und während in früheren ähnlichen Situationen spätenstens jetzt eine moralische Instanz das Wort ergriff und die wahnsinnig werdenden Akteure disziplinierte und eine breite Diskussion anstieß, bleibt es heute still.

Umso wichtiger sind die leiseren Stimmen, die auf diesen Wahnsinn hinweisen, die klar benennen, dass unser Koordinatensystem massiv bedroht und verändert wird und die auf die Folgen dieser Manipulation hinweisen. Zu diesen Stimmen der Vernunft gehören zum Beispiel die NachDenkSeiten oder auch die Blätter für deutsche und internationale Politik. Diesen standhaften Stimmen muss man Gehör verschaffen, sie sollte man durch Spenden oder Abos unterstützen.

P.S. S21 ist teil dieses Wahnsinns, der 30.09. jährt sich zum vierten Mal folgenlos, weshalb auch weiterhin gilt: oben bleiben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Außer Rand und Band

  1. Herbert Häfele schreibt:

    Danke mein Lieber, du sprichst mir sowas von aus der Seele. Lass uns weiterhin an die Koordinaten erinnern. Mal laut, mal leise. Herzlichst Herbert

  2. Rainbow-Warrior Baden 21 schreibt:

    Auch von mir HERZlichen Dank dafür, daß Du Deine Empfindungen und Gefühle so klar ausdrückst. Das ist nach meiner Erfahrung in erster Linie persönlich wichtig und kann heilsam sein, zum anderen natürlich auch nach außen mindestens genauso wichtig.
    Und ja, Du sprichst mir auch aus der Seele, besonders damit:

    “ Ich werde plötzlich zu einem klaren Linken, zu einem überzeugten Sozialisten, zu einem alternativlosen Pazifisten, zu einem gescholtenen Putinversteher und zu einem von allen Medien geblockten Putin-Troll, zu einem Träumer und Idealisten – obwohl sich meine liberal-sozialen Ansichten, meine humanistischen Moralvorstellungen überhaupt nicht geändert haben.“

    Das kann ich alles nur unterschreiben,-in für mich etwas „abgewandelter“ Form, zB. undogmatischer Linker/Sozialist“ aber ist ja egal, ich nehme wahr, wie es gemeint ist 😉

    Soli-Grüße aus Baden, herzlichst WOLFgang

    • zwuckelmann schreibt:

      Danke, Wolfgang, für Deine nette Rückmeldung. Gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht. Und mit Deiner Abwandlung könnte ich auch gut leben 😉 Und liebe Grüße ins heimatliche Badnerland

  3. Nixle schreibt:

    Mein Freund, was soll ich dir schreiben –
    es friert einen in diesem Land.
    Ich rate dir dringend zu bleiben,
    anstatt dich hier aufzureiben,
    hier wird manch einer wieder verbrannt.

    Man könnte um Deutschland weinen.
    Der Mob fühlt sich schon im Parnaß,
    erst wollten wir uns vereinen,
    und jetzt eint uns nur noch der Haß.

    Und wenn du, wie früher, von mir
    Lieder der Hoffnung verlangst –
    da ist zwar ein Sehnen in mir,
    aber eigentlich habe ich Angst.

    Ich hab Angst um die Kinder und Narren,
    die Verwundbaren und die Bizarren,
    um die Suchenden und die Verirrten,
    Komödianten und geistig Verwirrten,
    um die seitlich Umgeknickten,
    um die Liebenden und die Verrückten,
    alle, die sich verschwendend verschenken,
    die sich selber durchs Leben lenken,
    alle, die mit dem Herzen denken.
    Und natürlich, so selbstlos bin ich nicht:
    Ich hab Angst um dich und mich.

    Vor den Toren türmen sich Leichen,
    der Moloch hinter dem Zaun
    läßt sich nicht mehr erweichen,
    auch nicht angesichts all der bleichen
    geschändeten Kinder und Fraun.

    Und wenn du, wie früher, von mir
    Lieder der Hoffnung verlangst –
    da ist zwar ein Sehnen in mir,
    aber eigentlich habe ich Angst.

    Ich hab Angst um die Kinder und Narren,
    die Verwundbaren und die Bizarren,
    um die Suchenden und die Verirrten,
    Komödianten und geistig Verwirrten,
    um die seitlich Umgeknickten,
    um die Liebenden und die Verrückten,
    alle, die sich verschwendend verschenken,
    die sich selber durchs Leben lenken,
    alle, die mit dem Herzen denken.
    Und natürlich, so selbstlos bin ich nicht:
    Ich hab Angst um dich und mich.
    (kw)

  4. Leselotte schreibt:

    Gut, wieder von Dir etwas zu lesen. Danke Dir.
    Ja, die NDS. Kann noch diese Blogs empfehlen:
    http://www.wiesaussieht.de/
    http://feynsinn.org/
    http://klausbaum.wordpress.com/
    Herzliche Grüße vom Bodensee

  5. demoschlampe schreibt:

    lieber zuckelmann
    ich dachte das wäre ein erliches vorum wo man seine meinung schreiben kann wie man lustig ist aber in der zwischenzeit wurde ich eines besseren belhrt.
    das ist ein forum um leute auszuhrchen die radikaler schreiben. ja umkehrbar ev undaps und demoteam haben in derzwischen zeit mehr drck am steken die stehen der bahn in nichts nach.
    wenn ich falsch liege verbessere mich. aber so mache machenschaften werden verschwiegen und unter den teppich gekehrt. auch wird am transparentbericht herumgebügelt und geklettet. aber manch einer will das nicht war haben und hält grosse stücke auf diese organisation.
    aber es wird gemauschelt und getuschelt bis auf teufel komm raus.
    demoschlampe

  6. demoschlampe schreibt:

    schön das mein komentar von gestern einfach gelöscht wurde. so konten nur einige ihn lesen.wer vonden gruppen hat den mehr angst. aps,umkehrbar.ev. oderdas demoteam.
    aber auch von dir zuckelmann hätte ich eine antwort erwartet du bist geau so wie diese herrschaften.
    demoschlampe

    • zwuckelmann schreibt:

      Liebe demoschlampe, nur weil ich deine Kommentare nicht unverzüglich frei schalte, weil ich noch ein bisschen was anderes zu tun habe, verbitte ich mir doch diesen Ton! Ich habe nix gelöscht, sondern nur nichts freigegeben. Ich habe deinen ersten Kommentar nicht freigegeben, weil ich ihn schlicht nicht verstehe.

  7. demoschlampe schreibt:

    sorry zuckelmann ich dachte der komentar ist nicht drin. bitte tausend mal um entschuligung.
    wird niemehr vorkommen
    das ist ja ganz einfach die drei umkehrbar ev,aps und demoteam haben sehr viel unter den teppich gekehrt und verschwiegen andere gruppen sollen möglichst alles darlegen aber dies gruppen finden es nicht für nötig mal eine mitgliederliste raus zu geben geschweige denn einen ordentlichen transparentbericht zu machen.
    also schlimmer wie die bahn.
    demoschlampe

  8. demoschlampe schreibt:

    nun ist die fünfte jahreszeit eingeleutet.fasching oder vasnet haben wir das ganze jahr über.ja lieber zuckelmann du hattest auch deine hilfe jemanden vom parkschützerrat versprochen aber wo die hilfe von nöten war herschte bei dir schweigen im walde.nun hat derjenige seine konequenzen daraus gezogen.
    und ein leiter der mahnwache hat sein ehrenwort gegeben ein geheimniss für sich zu behalten und was hat diese traschtante gemacht hat es munter weiter erzählt.
    wenn ich auf den falschen dampfer bin darf man mich gerne kritisieren. aber es wird wieder schweigen herrschen wie immer.
    ja auch ein anderer der im parkschützerrat war und dann sich wochen lang nicht hat blicken lassen treibt ein falsches spiel. da seine lebensgfährtin bei unkehrbar mit mischt und er immer wieder gesagt hat er habe keinen kontakt zu denen.das war eine lüge.
    die diese zeilen lesen wissen auf wen ich anspiele.
    nun eine schöne fünfte jahreszeit.
    demoschlampe

    • zwuckelmann schreibt:

      Liebe Demoschlampe, ich weiß zwar nicht, was Du genau damit meinst, dass ich jemandem vom PS-Rat Hilfe versprochen hätte, aber das sollten wir wohl besser persönlich besprechen – wenn Du magst.

      • Tom schreibt:

        Vielleicht kann ich ja ein wenig Licht in das Dunkel bringen. Du erinnerst Dich lieber Zwuckelmann daran, dass wir nach den „verunglückten 6. großen Ratschlag“ wegen der Zukunft der Finanzverwaltung der Bewegung ein längeres Gespräch an der Mahnwache hatten. Du hattest gesagt, das AK Finanzteam möge bitte nicht aufgeben. Ich hatte Dir gesagt, dass wir dies nur mit weiterer Unterstüzung schaffen, z. B. durch den Parkschützerrat. Du hast mir Deine Unterstüzung zugesagt und auch erklärt, Du würdest dann wieder öfter im Parkschützerrat erscheinen und uns unterstützen. Nichts anderes hat die Verfasserin dieses Textes oben beschrieben.
        Die Unterstützung im Parkschützerrat ist leider nicht erfolgt (damit bist nicht nur Du gemeint, sondern auch diverse Andere) und dadurch hat sich jetzt der Parkschützerrat meiner Meinung nach überholt. Also freie Bahn für Umkehrbar e.V.
        Ich übrigens habe meine Konsequenzen daraus gezogen und mich aus der gesamten Bewegung zurückgezogen.
        Tom/Parkwächter a.D.

  9. demoschlampe schreibt:

    nun liber zuckelmann nun weist du auf was ich angespielt habe und von dir kommt kein komentar.da brauchen wir nicht ein vier augen gespräch das entfällt damit.
    machst du es auch so wie aps und umkehrbar ev. das du ruhig bist wenn man die wahrheit pressentiert bekommt.
    ich weis ja das du nicht zu jeden kommentar was schreiben kanst das versteh ich voll und ganz.
    demoschlampe

    • zwuckelmann schreibt:

      Lieber Tom, was soll ich Dir auf Deine Kommentare antworten? Ich bin ziemlich sprachlos, weil ich immer davon ausgegangen bin, dass man miteinander schwätzt, wenn man was von jemandem will. Jetzt von Dir hier auf meinem Blog diesen Vorwurf gemacht zu bekommen, ohne dass Du jemals zu mir Kontakt aufgenommen hast, finde ich schon eigenartig. Es ist richtig, wir haben uns vor der Mahnwache unterhalten – danach habe ich aber auch von Dir nichts mehr gehört. Deshalb nimm es mir nicht krumm, wenn ich Deine Enttäuschung über mich nicht wirklich nachvollziehen kann.

  10. demoschlampe schreibt:

    hallo zuckelmann mein einer artikel vor ein paar tagen ist wohl irgendwo.
    ja wenn man helfen will so macht man das spontan. da braucht es keine einladung.seit wann müssen hasen zum jagen getragen werden.
    oder hat man von aps und umkehrbar ev es abgeschaut. auch du hättest deinen luxusastralkörper mal in bewegung setzten können da du die protukolle immer mit gelesen hast.
    besser man wälst die schuld immer auf jemand anderen ab das ist einfacher. so geht das nicht lieber zuckelmann deshalb bin ich gerade sehr wütend.
    demoschlampe

  11. demoschlampe schreibt:

    hallo zuckelmann so wie du kann man sich auch aus der affäre ziehen.ja und immer die schuld bei anderen suchen und nie bei einem selber.man hat ja immer schon die hasen zum jagen getragen.
    demoschlampe

  12. demoschlampe schreibt:

    hallo zuckelmann
    nun mit schweigen fährt man sicherer aber das hast du dir bei aps und umkehrbar ev. angeeignet.ich finde diese marotte ziehmlich schlecht ,sei wie es sei. auch dies muss es geben.
    eine zarte frage woh sind die anderen artikel die ich geschrieben habe?
    getreu nach dem motto es gibt auch hier zensur.
    demoschlampe

    • zwuckelmann schreibt:

      Tom, was willst Du eigentlich von mir? Was erwartest Du jetzt von mir? Jeder tut, was er eben kann – wenn Dir das nicht reicht, tut mir das leid, es lässt sich aber schlicht nicht ändern.

      • Tom schreibt:

        Ich möchte gar nichts von Dir. Wie gesagt, ich habe mit der Bewegung abgeschlossen.
        Und dies sind auch keine Kommentare von mir-ich bin der falsche Ansprechpartner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s