4.10.2011 #s21 #cams21 Bericht zur Frühstücksdemo

Die Bahn hat eine Pressemitteilung herausgebracht, dass ab heute im Schlossgarten gebaut werden soll. Alle Zeichen sprechen dafür, dass damit die Bauarbeiten am Feldherrenhügel neben dem Biergarten gemeint sind, wo ein Rohr unterirdisch vom GWM bis zur Traverse, die über die Straße am Schlossgarten führt, verlegt werden soll. Ca. 40 Personen standen ab 6 Uhr vor dem Tor zum GWM, etwa nochmals so viele fanden sich auf dem Feldherrenhügel ein. Wie üblich wurden die Arbeiter an der Einfahrt ins GWM gehindert, wobei die Polizei die Einfahrt pünktlich zu 7 Uhr ermöglichte. 20 Minuten später kamen die ersten Fahrzeuge wieder heraus, ein Laster der Niederrheiner, der zum Südeingang fuhr, und der Hydromontage-Bus. Wieder musste Polizei anrücken, um den Fahrzeugen die Durchfahrt zu ermöglichen. Keine 10 Minuten später kam der Hölscher-Pickup mit einem kleinen Bagger auf dem Anhänger. Auch er wurde zuerst blockiert, dann aber von den anwesenden Demonstranten die Straße am Schlossgarten entlang begleitet. Die Polizei war etwas plan- und kopflos und versuchte, das Fahrzeuge zu schützen und ihm eine geordnete Durchfahrt zu ermöglichen. Noch bevor die Polizei am Fahrzeug war, fuhr Vokuhila munterlustig auf der Gegenfahrbahn, um die Begleitung abzuschütteln, konnte aber nicht weiter, weil ihm andere Fahrzeuge entgegen kamen. Schließlich fuhr an allen Seiten Polizei mit dem Gespann und leitete es über die Wolframstraße in den Fußweg, wo unter Polizeischutz der Bagger abgeladen wurde, der in den gerodeten Weg an der Stützmauer einfuhr.
Der Niederrheiner wurde etwas später am Südausgang am Wegfahren gehindert, so dass auch hier wieder Polizei anrücken musste.
Der Feldherrenhügel wird seit 5 Uhr immer wieder von der Polizei beobachtet. Um 5:30 standen zwei Wagen dort, 4 Polizisten unterhielten sich. Auch jetzt fährt regelmäßig Polizei vorbei – um zu schauen, wie viele Widerständler es noch sind. Dabei war sich am Freitag Herr Züfle doch so sicher, dass der Widerstand viiiiel kleiner geworden ist und zu einem radikalen Haufen zusammengeschurrt ist, der Argumenten nicht mehr zugänglich ist. Lieber Herr Züfle, wo leben Sie? Kommen Sie doch einfach mal zum Feldherrenhügel, da sehen Sie die Radikalen, die Ihren Argumenten nicht zugänglich sein soll!
Wachsam bleiben!

Update_9:15: gerade höre ich, dass das Antikonfliktteam der Polizei am Feldherrenhügel ist und man wohl mit den Grabungen beginnen will! Wer kann, sollte also in den Schlossgarten kommen.
Update_9:50: Der Feldherrenhügel wird gerade abgesperrt (siehe auch www.cams21.de)

Oben bleiben!

P.S.: Was von der Presse und auch von der Polizei absolut ignoriert wurde, ist der Schweigemarsch am Freitag um 23 Uhr vom Park zum Neuen Schloss, wo Kastanien und viele „Wunschzettel“ niedergelegt wurden. Es waren Tausende schweigend unterwegs über die Schillerstraße, die Friedrichstraße und dann zum Schlossplatz. Es war eine Stimmung, die einem Gänsehaut machte, so diszipliniert war die Menge und ließ sich auch von unterirdischen Kommentaren von Zuschauern nicht aus der Ruhe bringen (siehe auch cams21-Übertragung). Übrigens: wer behauptet, der Schlossgarten wäre verdreckt, soll bitte einmal Freitag Nacht durch die Stuttgarter Innenstadt gehen! Aber klar, Obdachlose, Hartz-IV-Empfänger und Zeltbewohner machen Dreck, gutbürgerliche, besoffene, grölende Jugendliche nicht, da werden alle Augen zugedrückt! Wie bigott!!

http://www.cams21.de

http://static.bambuser.com/r/player.swf?username=Zwuckelmann

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s