12.9.2011 #s21 #GWM Frühstücksdemonstration – es wird an vielen Baustellen gleichzeitig gearbeitet

Nachdem Ende vergangener Woche bekannt wurde, dass bereits ca. 300 Meter blaue Rohre vom A1-Gelände durch den LBBW-Tunnel Richtung Bahnhof verlegt wurden, ohne dass es jemand mitgekriegt hätte, außerdem ein LKW mit vielen blauen Rohren im GWM-Gelände abfahrbereits steht und Vermessungsteams an der Platanenallee im Schlossgarten gesichtet wurden, ist davon auszugehen, dass kräftig weiter gebaut wird. Und so war es heute morgen auch. Gegen 6:15 Uhr kam der erste Hölscherbus, kurz darauf drei weitere und wollten ins GWM einfahren. Natürlich war keine fünf Minuten später die Polizei mit 6 Wannen vor Ort. Es gab keine Lautsprecherdurchsage, da der Einsatzleiter mit viel Geduld mit uns gesprochen hat. Allerdings sind wir auch deshalb recht schnell auf die Seite gegangen, da ja abzusehen war, dass da heute noch mehr passiert. Für den Einsatzleiter waren wir einmal wieder keine Versammlung, so dass er diese auch nicht auflöste. Gegen 6:45 waren die Fahrzeuge dann drin und die Polizei zog auch überraschend schnell ab. Gegen 7 Uhr kam ein LKW aus Richtung Wolframstraße mit einem grünen Mietgerät, das an seinem Hubarm eine nicht zu identifizierende Vorrichtung angebracht hatte. Der LKW wurde blockiert, die Polizei rückte mit einer Wanne an und sprach mit den Blockierern. Schließlich wurde auch dieser LKW hineingelassen, wobei ein Platzverweis ausgesprochen und Personalien aufgenommen wurden. Außerdem wurde damit gedroht, sofort Platzverweise oder sogar Ingewahrsamnahmen durchzuführen, falls wieder Fahrzeuge blockiert würden – so klar hat sich der Polizist nicht ausgedrückt und ich stand zu weit weg, um es zu verstehen. Drinnen lud der LKW seine Ladung ab und kam etwa eine halbe Stunde später leer wieder heraus. Inzwischen war eine Hebebühne aus dem GWM gefahren und zu dem Endstück des blauen Rohrs, das am GWM über die Straße geführt wird, gefahren. Direkt dahinter kam ein kleiner Bagger mit 20 Warnbarken und fuhr in Richtung Wolframstraße und dort dann rechts – soweit ich es sehen konnte. Mit der Hebebühne wurde die Verkleidung des Endstücks abgenommen und dann ein Ventil aufgedreht. Mit ziemlicher Lautstärke kam dort Luft heraus, die irgendwo anders eingeführt werden musste. Der allseits bekannte langhaarige Vorarbeiter moserte mich dann noch an, dass ich keine Fotos machen dürfe und dass er mich anzeigen würde. Auf meinen Hinweis, dass die Straße am Schlossgarten ja noch öffentlicher Grund sei und dass er mich gerne anzeigen solle, verstummte er. Gegen 8 musste ich dann zur Arbeit.

Auf dem GWM-Gelände wird gearbeitet, im Tunnel der LBBW wird aktuell gearbeitet, außerdem wird sicher auch an der Platanenallee oder am Rosensteintunnel weitergearbeitet werden. Und nicht alle Materialien und Fahrzeuge kommen aus dem GWM (siehe LBBW-Tunnel. Hier ist eine andere Baufirma zugange. die Rohre liegen auf dem A1-Gelände), so dass wir einiges trotz aufmerksamer Beobachter einfach nicht mitbekommen. Leider waren wir heute früh auch nur 15 Leute, so dass wir nicht sehr wirksam waren. Eine Koordination fällt eben auch schwer, wenn wir nicht wissen, auf was wir eigentlich warten sollen. 

Oben bleiben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu 12.9.2011 #s21 #GWM Frühstücksdemonstration – es wird an vielen Baustellen gleichzeitig gearbeitet

  1. Arno Nühm schreibt:

    Vielen Dank für den gerichtsverwertbaren Bericht und die Bilder (in Fullsize).

  2. Zwuckelmann schreibt:

    Lieber Arno Nühm, viel Spaß mit diesem Bericht und den Bildern, die Sie selbstverständlich gerne unter Nennung der Quelle im Gericht verwenden dürfen.Bitte verschonen Sie mich aber zukünftig mit Ihren unqualifizierten, unsachlichen Kommentaren!

  3. LoB schreibt:

    Den einen Satz versteh ich nicht: „Außerdem wurde damit gedroht, sofort Platzverweise oder sogar Ingewahrsamnahmen durchzuführen, falls wieder Fahrzeuge blockiert würden – so klar hat sich der Polizist nicht ausgedrückt und ich stand zu weit weg, um es zu verstehen.“ Heist das nun du hast das nicht selbst gehört oder heißt es du hast es gehört aber schreibst es klarer als es gesagt wurde? Es könnte sogar heißen das du den erwähnten Platzverweis erhalten hast weil du das nicht gehört hattest… ??? Ansonsten wie immer super Bericht – Danke 😉

  4. Zwuckelmann schreibt:

    @LoB: Nachdem die Polizei heute keine Lautsprecherdurchsagen machte, war das alles etwas schwierig mitzubekommen. Ich versuche in solchen Situationen auch absichtlich, eher wegzugehen und nicht direkt angesprochen zu werden. Ich hatte gehört, dass Platzverweise angedroht wurden, wobei sich hier der Polizist auch verhaspelte, weil er nicht genau wusste, ob dennoch eine „Ansage“ notwendig sei oder ob gleich gehandelt werden dürfte. Als ich mich später erkundigte, was der Polizist denn nun im Detail erzählt hätte, bekam ich leider auch keine klaren Aussagen außer Androhung von Platzverweis, Gewahrsam … Insgesamt also ziemlich unklar. Klar ist nur, dass ich keinen Platzverweis bekam 🙂

  5. GWM schreibt:

    Vielen dank für die Updates. So kann ich auh aus der Ferne sehen, dass es voran geht und die Baustelleneinrichtung gestalt annimmt. Und…die Rohre werden ja oben bleiben.

  6. Morriz Adoniz schreibt:

    Zwuckelmann, wir Projektbefürworter finden es auch so richtig super dass wir von Ihnen regelmässig und so ausführlich über die Baufortschritte informiert werden! Da kann man nicht meckern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s