29.06.2011 #s21 Fast hätten wir heute früh den Südflügel gestürmt …

Heute früh waren wir nur etwa 15 Personen, die mit ihrer Blockade gegen den „geballten Dilettantismus“ und den „Größenwahn“* der Bahn demonstrierten. Wieder standen 8 Fahrzeuge in Schlange vor dem Tor und warteten auf die staatlichen Helfershelfer, dass sie Einlass ins GWM erhielten. Dabei saßen nur einige auf der Abbiegespur – die weitere Einfahrt nach der kleinen Insel war frei und hätte genutzt werden können. Das versuchten die Dilettanten aber erst gar nicht, sondern riefen lieber die Polizei, die natürlich auch brav antrat. Nach kurzer Sichtung der Lage und einer Besprechung kam die Durchsage, dass wir den Platz räumen sollten und bei Zuwiderhandlung einen Platzverweis bekämen. Da einige sitzen blieben, kam die Bereitschaftspolizei anmarschiert und stellte sich um die Blockierer. Dann wurden die Fahrzeuge unter Polizeischutz sicher um die Insel herum geleitet und ins GWM hinein gelassen, während die Blockade weiterhin saß. Als alle Fahrzeuge drin waren, rückte die Bereitschaftspolizei ab, während die Blockade weiterhin saß. Als schließlich auch der Rest der Polizei und auch die Einsatzleitung wegfuhren, saß die Blockade immer noch auf der Abbiegespur – eine doch recht skurile Situation und ganz neue Erfahrung 🙂 Es wurde niemand geräumt, kein Platzverweis verhängt und auch sonst ist nichts passiert. Und dann war kein Baufahrzeug mehr da und keine Polizei, so als wäre nie etwas passiert …

Als wir dann so saßen, sahen wir, dass eine Tür an der Expressgüterhalle offen stand und ein DB-Arbeiter mit seinem Auto davor parkte und offensichtlich irgendetwas ein- oder auslud. Wir konnten es nicht lassen und sind einfach einmal zu fünft hinspaziert. Als wir ihm einen schönen guten Morgen wünschten und fragten, ob wir nicht auch mal dort hinein dürften, sah er uns in unserer gesamten erschreckenden Radikalität und Kompromisslosigkeit an, bekam sichtlich Angst, verschwand in dem Eingang und schlug uns die Tür vor der Nase zu. Also gingen wir wieder hinüber zu den Strohsäcken auf die Straße. Nach einigen Minuten kam er heraus und fuhr ziemlich schnell von dannen. Beinahe hätte es also eine Frühstückssüdflügelbesetzung gegeben 😉 (Hier noch der Link zum Live-Stream: http://bambuser.com/channel/Zwuckelmann/broadcast/1779040)

Danach führte mich der Weg wie jeden Morgen an der Mahnwache vorbei, wo ich endlich einmal wieder die Bepflanzung der ehemaligen Baum-Rondelle direkt hinter der Mahnwache sah. Unglaublich, wie schön und liebevoll diese ehemaligen Erdhaufen bepflanzt wurden und wie schön sie mittlerweile aussehen. Sogar einen Steingarten gibt es, Salat und Tomaten, bald werden die Sonnenblumen blühen. Vielen Dank allen, die sich hier so viel Mühe geben!

Oben bleiben! Und diesen Artikel lesen: * http://www.faz.net/artikel/C30351/stuttgart-21-der-groessenwahn-der-bahn-30450011.html

 

http://static.bambuser.com/r/player.swf?username=Zwuckelmann

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s