10.06.2011 #s21 #k21 Frühstücksblockade, heute unter dem Motto: Wer nicht will, der hat schon!

Was soll ich sagen? Auch heute wieder … Ihr könnt es Euch denken 🙂 Ja, also: auch heute wieder standen vielleicht 30 bis 40 Leute vor der Einfahrt am GWM und äußerten Ihren Unmut über das Wahnprojekt S21. Gegen 7 Uhr kamen zwei PKW, dann noch der Smart der netten Dame aus dem Container. Die blauen Hölscher Wasserbau-Fahrzeuge kamen nicht, denn Freitags haben die oft frei. So auch heute. Wahrscheinlich sind sie schon längst auf dem Weg ins Emsland … wie war das doch gleich mit den Arbeitsplätzen in Baden-Württemberg??

Nun gut, jedenfalls kam gegen 7:20 die erste Fuhre Polizeifahrzeuge, etwa 5 Stück, und nahm wieder ihre Position vor der Expressgüterhalle ein. Da heute ja wie gesagt nur PKW in die Baustelle wollten, wurde daraufhin Platz gemacht und den Fahrern wurde gesagt, dass sie nun hineinfahren könnten. Aber: sie wollten nicht!!! Sie blieben stehen und wollten wohl das volle Programm. Das bekamen sie dann auch, denn so setzten sich einige wieder demonstrativ vor das Bautor und warteten, was passieren würde. Zuerst kamen weitere Polizeibusse angefahren, und dann irgendwann auch der Einsatzleiter, der herüber zu uns kam und eine klare Ansage machte, dass wir die Einfahrt räumen sollten und dass es andernfalls Platzverweise und Anzeigen gäbe. Nachdem einige sitzen blieben, kamen die Bereitschaftspolizisten wie üblich über die Straße marschiert, umzingelten die Gruppe, woraufhin alle bis auf eine wackere Gegnerin die Einfahrt frei machten. Sie konnte sich wohl nur schwer von ihrem Schlafplatz trennen 😉 Sie wurde daraufhin abgeführt und muss nun mit einer Anzeige rechnen. Dann fuhren die Fahrzeuge ein. Ein Teil der Polizei fuhr fort, inzwischen dürfte am GWM wieder Ruhe eingekehrt sein.

Ich verstehe die Arbeiter bzw. Mitglieder der Bauleitung nicht. Warum fahren sie nicht in die Baustelle, wenn sie gelassen werden? Ärgern tun sie uns ja nicht, wenn sie das wie heute nicht machen. Sie drücken sich höchstens noch eine Weile vor ihrer Arbeit. Insofern dürfen wir gespannt sein, ob es tatsächlich zu einer Anzeige wegen Nötigung kommt, denn wenn die Fahrzeuge von sich aus nicht fahren wollen, wenn sie könnten, fällt der Tatbestand der Nötigung eigentlich weg. Mal schauen, wie das unser großartiger Oberstaatsanwalt sieht.

Heute trifft sich erneut der Lenkungskreis, um über den Baustopp zu beraten. Wir dürfen gespannt sein. Kein Ergebnis können sich die Beteiligten eigentlich nicht leisten. Hoffentlich wird es kein ungutes Gemauschel geben.

In diesem Sinne: immer schön oben bleiben!

Und schöne Pfingsten!

Und nochmals der Hinweis auf LoBs Fotoausstellung: http://zwuckelmann.posterous.com/sehr-zu-empfehlen-fotoausstellung-die-burgerb

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s