25.05.2011 #s21 Zur Durchsetzung des Baustopps räumt ein Großaufgebot der Polizei am #GWM die Blockade – wie in alten Zeiten

Ich kam leider erst zum GWM, als die Räumung in vollem Gange war. Es waren sicher 10 Wannen vor Ort, dazu Kripo und Staatsanwaltschaft. Aus Berichten erfuhr ich, dass die tapferen Blockierer heute früh Besuch von der Polizei bekamen. Die Stimmung war wohl relativ entspannt, man unterhielt sich mit den Kommunikationsheinis der Polizei, die mitteilten, dass es drei Aufforderungen geben und daraufhin geräumt würde. Angezeigt würde niemand. Nachdem nach zwei Aufforderungen ein Teil beiseite ging, wurde der harte Kern von 15 Blockierern nach der dritten Aufforderung geräumt – und bekam prompt eine Anzeige! LÜGENPACK!!! Auch Dietrich Wagner, der am schwarzen Donnerstag erblindete S21-Gegner war vor Ort, musste seine Personalien angeben und erhielt, wenn er genauso wie die anderen behandelt wurde, eine Anzeige.

Neu war, dass wohl die Staatsanwaltschaft vor Ort war und auch einmal wieder Kriminalbeamte. Außerdem stand auf der gegenüberligenden Seite ein Polizeibus, der auf Teleskopstangen Kamera und Richtmikrofon hatte. Diese drehten sich auch bei genauerem Hinsehen, so dass davon auszugehen ist, dass die Polizei fleissig Gespräche belauscht hat. Da wir keine Kriminellen sind, werden sie sicher interessante Geschichten und Details erfahren haben. (Update: gerade wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass da kein Richtmikrofon sei, sondern nur Kamera und Richtantenne. Also hat auch niemand mitgehört! Sorry dafür!)

Die Szenerie glich den bekannten Bildern vor wenigen Wochen bzw. Monaten. Neu ist jedoch, dass die Polizei ein Bautor einer Baustelle räumt, damit dort Fahrzeuge einfahren können, obwohl die Bahn immerzu von Baustopp spricht. Es würden keine Baumaßnahmen durchgeführt, die nicht für die Sicherheit der Baustelle erforderlich wären. Warum dazu gehört, die Tanks und Filteranlagen im GWM zu montieren, erschließt sich keinem vernünftigen Menschen. Aber man hat ja sowieso schon seit längerem den Eindruck, dass es an eben diesen im Management der Bahn einen erheblichen Mangel gibt, so dass das nicht wirklich verwundert.

Aber wie stand so schön auf dem Transparent der Blockierer: WIR KOMMEN WIEDER!

So viel ist sicher!

Oben bleiben! 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s