18.05.2011 #s21 #k21 Rückzugsgefechte? Neuformierung? Die Befürworter krakeelen mal wieder über alle Kanäle

Heute früh im Radio: Ramsauer droht der neuen Regierung, endlich klar Stellung zu S21 zu beziehen. Die Kosten einer weiteren Verzögerung würden dem Land in Rechnung gestellt. Die neue Regierung ist ja auch schon 5 Tage (!) im Amt, da kann man ja schon erwarten, dass in dieser einfachen Sache klar entschieden wird! … Lieber Herr Ramsauer, vielleicht kehren Sie erst einmal vor Ihrer eigenen Tür und entscheiden in Ihrer lähmenden Langmut einfach mal selber etwas flotter, immerhin sind Sie bereits einige Jahre im Amt! Und bitte, sichten Sie selbst die Unterlagen zu S21 und denken mal ein bisschen nach. Ich gebe Ihnen … 5 Tage, das muss reichen!

Dann ein großer StZ-Kommentar, prominent auf der Titelseite des Regionalteils, von Nauke über die 75. Montagsdemo. An der Teilnehmerzahl würde man erkennen, dass der Widerstand bröckele – es seien keine 10.000 mehr, sondern nur noch ein harter Kern von 1.500, die zur Montagsdemo kommen würden. Viele würden sich auch wegen der unqualifizierten Redebeiträge vom Widerstand abwenden. … Lieber Herr Nauke, es gab bereits zahlreiche Montagsdemos, bei denen die Redebeiträge nicht zu den Highlights rhetorischer Künste gehörten. Bei 75 Veranstaltungen dieser Größenordnung ist das kein Wunder. Und leider, leider waren wir nicht sehr oft über 10.000 Teilnehmer. Daher stellt die letzte Montagsdemo überhaupt nichts besonderes dar – weder im Negativen, noch im Positiven. Und den Widerstand durch Zitate von Herrn Stocker oder Herrn Wölfle spalten zu wollen, wird Ihnen nicht gelingen, denn der Widerstand ist bunt und wir schaffen es bisher erstaunlich gut, tolerant die verschiedensten Meinungen und Aktionen zu integrieren. Das ist unsere Stärke, ob es Ihnen passt oder nicht.

Und dann Herr Serwani, FDP-Vorsitzender in Stuttgart: Die Zelte müssen weg, der Schlossgarten soll wieder den Bürgern gehören! … Lieber Herr Serwani, offenbar sollten Sie mal ihr Gehirn einschalten, bevor Sie reden! Die Zelte stehen genau in dem Teil des Schlossgartens, der, wenn es nach Ihnen ginge, bereits eine riesige Baustelle wäre. Gerade die Zelte und ihre Bewohner sorgen dafür, dass der Schlossgarten den Bürgern erhalten bleibt! Ihre Äußerung enttarnt Ihren geistigen Horizont – und steht symptomatisch für Ihre Partei.

Trotz all dieser Anfeindungen, wir bleiben oben und lassen nicht zu, dass vor einem transparenten Stresstest weiter Fakten geschaffen werden!

Augen auf und oben bleiben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s