16.02.2011 #s21 #k21 Frühstücksblockade: von den Galliern lernen, heißt siegen lernen

Wir befinden uns im Jahre 2011 n. Chr. Das ganze Stuttgarter Bahnhofsumfeld ist von Bauarbeitern für den Bau von S21 besetzt …Das ganze Bahnhofsumfeld? Nein! Eine unbeugsame K21-Befürwortergruppe hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die Bauarbeiter- und Polizeitrupps, die als Besatzung in den befestigten Baustellen am Nordflügel, am Südausgang und am ehemaligen ZOB arbeiten …

Auch heute früh harrte eine Handvoll unerschrockener K21-Befürworter (Olix, Harrix, Zwucklix, Steffix, Guntrix…) vor der Einfahrt zum ZOB aus in der Hoffnung, doch noch den Weiterbau an der Grundwassermanagementanlage (welch Wortungetüm!) hinauszögern zu können. Die Stimmung war gut, die Gespräche und Berichte interessant. Und tatsächlich kamen um 8 Uhr (es war schon hell!) drei LKW und wollten in die Baustelle einfahren. Wie üblich war die Polizei auch schon seit längerem vor Ort und beobachtete die Situation. Wir ließen die ersten beiden LKW passieren und wollten den dritten zumindest nicht ganz ungehindert in die Baustelle fahren lassen. Leider machten wir den Fehler, den LKW am Tor zu behindern, so dass der Anhänger über die gesamte Fahrbahn reichte und den Verkehr behinderte. Sofort kamen auch schon die vier Polizisten aus der Wanne angerannt. Wir gingen also langsam aus dem Weg, so dass der LKW dann doch weiterfahren konnte. Hätten wir den Verkehr nicht behindert mit dieser Aktion, wären wir länger stehen geblieben. Wir werden die Strategie dahingehend verbessern, dass wir derart lange LKW in Zukunft bereits auf der Abbiegerspur anhalten werden, so dass keine weiteren Fahrzeuge an ihrer Weiterfahrt gehindert werden.

Auf einem Tieflader befanden sich zwei riesige Filter, was sich in den anderen beiden LKW befindet, konnte ich nicht mehr feststellen. Ich denke, dass noch mehr LKW kommen müssen, denn leere Standflächen sind noch genügend vorhanden.

 

Haben Asterix und Obelix aufgegeben? Niemals! Geben wir auf? Niemals!

 

Oben bleiben!

 

 

P.S. Falls jemand das Rezept für den Zaubertrank besitzt: zwuckelmann(at)gmx.net

 

Update: Inzwischen gibt es von Fachleuten eine Stellungnahme zu den verpflanzten Bäumen. Niederschmetternd! http://baumpaten-schlossgarten.de/?seite=aktuelles&id=5

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s