28.01.2011 #s21 Blockadefrühstück Nr. 15 … mit kleinen Pannen :-)

Guten Morgen liebe Blockierer und Im-Geiste-Unterstützer!

Heute waren wir vielleicht 10-15 Leute, es war schweinekalt, meine Finger sind noch immer nicht wieder aufgetaut, so dass ich mich beim Twittern vorhin andauernd verschrieben und Unsinn getippt habe und mich auch jetzt noch sehr konzentrieren muss, damit die Finger dort landen, wo sie sollen. Doch nun zu den wirklich wichtigen Dingen dieses noch jungen Tages:

Lange standen wir an der Mahnwache, wobei bereits um 6:30 zwei Polizeibusse vor der LBBW parkten und ganz offensichtlich auf uns warteten. Auf dem Pariser Platz und um die LBBW herum waren ansonsten keine Polizisten zu sehen. Gegen 7 verlagerte sich die Gruppe vor die Baustelleneinfahrt. Wir unterhielten uns nett und auch die Polizisten, die kamen, waren eigentlich ganz gut gelaunt und verhielten sich ordentlich – klar, wo wir jetzt auch immer mal wieder einen Rechtsbeistand dabei haben. Um kurz nach 7 kamen dann die LKW für die Baustelle an der Schillerstraße. Mittlerweile versuchen die LKW-Fahrer mit enorm viel Schwung um die Kurve zu fahren und sich quasi durch die Blockade zu brechen (unter den Augen der Polizei!) – was meines Erachtens wirklich gefährlich ist, um eine nicht einsehbare Kurve derart schnell zu fahren. Einige von uns sind auch wirklich auf die Seite gehechtet. Nachdem wir die üblichen zwei LKW durchgelassen hatten, warteten wir auf den dritten oder vierten, den wir dann wie in den vergangenen Tagen festhalten wollten – doch da kam keiner!!! 🙂 Das passiert, wenn man zu sehr in Routine verfällt. Naja, die LKW waren dann auf dem Parkplatz und die Baustelle wurde eingerichtet, während wir etwas verwirrt dreinschauten. Die Baustelleneinfahrt war übrigens eher mit Polizisten als mit uns blockiert, wobei die Polizisten dem Bagger, der dann aus der Baustelleneinfahrt gefahren wurde, Platz machten und ihn wie gewohnt an seinen Bestimmungsort eskortierten. Da kein weiterer LKW mehr kam und auch die Leute von der Bohrstelle nicht anrückten, verlagerten wir uns an die Einfahrt zum GWM am ZOB.

Wir spielten Hase und Igel, wobei die Polizei der Igel war und schon am ZOB parkte, als wir dort ankamen. Es dauerte wieder einige Zeit und die kleine Gruppe war gerade dabei sich etwas aufzulösen, als dann doch noch ein Kleinlaster kam und in die Baustelle wollte. Gleich kamen zwei Polizisten, die Straße wurde recht schnell frei gemacht und der Kleinlaster konnte durchs Tor.

Insgesamt waren wir heute nicht wirklich effektiv, aber immerhin war die Stimmung gut und wir haben Präsenz gezeigt.

Jetzt mobilisiert alle schön für morgen für unsere Großdemo, damit wir zeigen, dass der Widerstand gegen das Wahnsinnsprojekt S21 lebt – auch wenn es die Medien und manche Politiker nicht wahrhaben wollen. Umso wichtiger, dass wir es ihnen wirklich zeigen!!!

Eines noch: auch ich muss mal Danke sagen an all diejenigen lieben Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die sich jeden Morgen in die Kälte stellen! Wenn S21 heute gestoppt würde, ich glaube, ich würde kommenden Montag um 6 trotzdem zum Nordflügel kommen, um dann aber wirklich nett mit Euch zu frühstücken 🙂

Einen schönen Tag, bis morgen und denkt dran: Oben Bleiben!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 28.01.2011 #s21 Blockadefrühstück Nr. 15 … mit kleinen Pannen :-)

  1. Lieberschlaualslinks schreibt:

    Habt Ihr nix besseres zu tun als so Eure Zeit zu vergeuden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s