09.01.2011 Neues Jahr, neues Glück …

Ein gutes Neues Jahr wünsche ich!

Es war wieder ein ganz wunderbarer Urlaub in den schweizer Bergen! Wir waren schneewandern, sind auf den Grimselpass hinaufgestiegen bei strahlender Sonne und sind von ganz oben mit dem Schlitten bis nach ganz unten gerodelt. Eineinhalb Stunden Fahrt! Unglaublich! Und mit der Bahn und den Postbussen in der Schweiz unterwegs zu sein, ist immer wieder traumhaft. Die Züge kommen pünktlich, die Schaffner sind freundlichst, Anschlüsse klappen immer … es funktioniert einfach so, wie man es sich vorstellt. Und wunderbar schön ist es immer wieder mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn zu fahren, dem Bimmelbähnchen, das das Wallis und Graubünden verbindet. Die Strecke ist einfach ganz wunderschön! Als Verfechter der Marktwirtschaft muss ich mir nach diesen Erlebnissen doch immer wieder eingestehen, dass es Bereiche gibt, die einfach nicht in private Hand gehören. Dazu gehört sicher die Bahn, aber auch Straßen und Stromnetze, also für die Allgemeinheit wesentliche Infrastruktur-Bereiche, die nicht der Gewinnmaximierung unterworfen werden dürfen, da sie sonst einfach nicht mehr befriedigend funktionieren. Nicht alles kann der freie Markt zufriedenstellend regeln!

Wieder zu Hause holt mich die Realität ganz schnell ein. Die Bauarbeiten am Bahnhof sollen ab morgen wieder losgehen. Also stelle ich mich gerade gedanklich darauf ein, wieder in aller Herrgottsfrühe aufzustehen und bereits vor der Arbeit an Baustelleneinfahrten gegen den Weiterbau zu demonstrieren. Gestern abend haben wir natürlich auch wieder den Schwabenstreich tatkräftig unterstützt. Und nun geht es eben auch wieder weiter mit den wöchentlichen Montags- und Samstagsdemos. Das kostet schon Kraft! Und ich hoffe, dass wir wirklich bald einen Baustopp zumindest bis zu den Ergebnissen des Stresstests erreichen und dann hoffentlich spätestens im März bei der Landtagswahl ein endgültiges Aus für dieses Wahnsinnsprojekt. Davon lässt sich aktuell aber nur träumen. Deshalb heißt es bis auf weiteres und weiterhin: oben bleiben!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unkategorisiert abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s